Datenschutzerklärung

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Stand: 09/2021

Diese Datenschutzerklärung gibt Ihnen einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer Daten bei „Dogdays of Summer“ und richtet sich an Kunden und Nutzer der von der Dogdays of Summer OG (nähere Informationen finden Sie im Impressum dieser Website) angebotenen Online-Dienstleistungen.

Falls Sie eine Frage zu dieser Datenschutzerklärung oder zum Thema Datenschutz bei Dogdays of Summer haben, können Sie sich an unser Datenschutz-Team unter info@dogdaysofsummer.at wenden.

Bitte senden Sie auch eine E-Mail an unser Datenschutz-Team, wenn Sie Ihr Recht auf Auskunft oder Datenlöschung oder ein anderes Datenschutzrecht nach Art. 15-22 DSGVO geltend machen wollen, einschließlich des Widerrufs der Einwilligung für Marketingzwecke, der Abmeldung vom Newsletter usw.

1. ÜBERSICHT

Was Sie in dieser Datenschutzerklärung erfahren:
– Welche Daten werden von uns verarbeitet und gespeichert.
– Was wir mit diesen Daten machen und wozu sie benötigt werden.
– Welche Datenschutzrechte und Wahlmöglichkeiten Sie dabei haben.
– Welche Technologien und Daten wir für die Personalisierung und Abstimmung unserer Services und Inhalte verwenden, um Ihnen ein sicheres, einfaches, nahtloses und individuelles Shoppingerlebnis zu bieten.
– Welche Technologien und Daten wir für Werbung benutzen, einschließlich der eingesetzten Trackingtechnologien.

Nachstehend informieren wir Sie demnach über den Umgang mit Ihren Daten; über Erhebung, Nutzung, Verarbeitung und Weitergabe personenbezogener Daten.

Unsere Website können Sie besuchen, ohne Angaben zu Ihrer Person machen zu müssen. Bei Anbahnung, Abschluss, Abwicklung und Rückabwicklung eines Kaufvertrages werden Ihre Daten von uns im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen erhoben, gespeichert und verarbeitet.
Beim Besuch unseres Internetangebotes wird die aktuell von Ihrem PC verwendete IP-Adresse, Datum und Uhrzeit, der Browsertyp und das Betriebssystem Ihres PCs, sowie die von Ihnen betrachteten Seiten und zuvor besuchten Seiten protokolliert. Rückschlüsse auf personenbezogene Daten sind uns damit jedoch nicht möglich und auch nicht beabsichtigt. Personenbezogene Daten wie beispielsweise Ihr Name etc. werden nur dann erhoben, wenn Sie uns diese freiwillig mitteilen, beispielsweise im Rahmen einer Bestellung oder per E-Mail-Anfragen.

Diese Daten werden ohne Ihre gesonderte Einwilligung einzig zur jeweiligen Korrespondenz oder Erfüllung und Abwicklung des Kaufvertrages verwendet. Nach Abwicklung des Vertrages und der vollständigen Bezahlung des Kaufpreises sperren wir Ihre Daten. Wir löschen Ihre Daten sodann nach Ablauf der steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungsfristen, sofern Sie nicht in die weitere Nutzung Ihrer Daten eingewilligt haben.

Wenn wir von „Ihren Daten“ sprechen, meinen wir personenbezogene Daten. Dies sind alle Informationen, mit denen wir Sie sofort oder durch Kombination mit anderen Informationen identifizieren könnten.
Beispiele: Ihr Name, Ihre Telefonnummer, Ihre Kundennummer, Bestellnummern oder Ihre E-Mail-Adresse. Alle Informationen, mit denen wir Sie nicht (auch nicht durch Kombination mit anderen Informationen) identifizieren können, gelten als nicht-personenbezogene Daten.

Nicht-personenbezogene Daten werden auch als anonyme Daten bezeichnet. Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten mit anonymen Daten kombinieren, gelten alle Daten in diesem Datensatz als personenbezogene Daten. Wenn wir aus einer Information oder einem Datensatz zu Ihrer Person die personenbezogenen Daten löschen, dann gelten die verbleibenden Daten in diesem Datensatz nicht mehr als personenbezogene Daten. Dieses Verfahren wird als Anonymisierung bezeichnet.

Grundsätzlich gilt: Wenn Sie von uns aufgefordert werden, bestimmte persönliche Informationen mitzuteilen, können Sie dies selbstverständlich ablehnen. Sie entscheiden, welche Informationen Sie uns geben. Möglicherweise werden wir Ihnen dann aber die gewünschten Services nicht (oder nicht optimal) zur Verfügung stellen können. So können wir beispielsweise ohne die Angabe einer Lieferadresse keine Pakete zustellen lassen. Falls im Zusammenhang mit einem Service nur bestimmte Angaben notwendig sind (Pflichtangaben), teilen wir Ihnen das durch eine entsprechende Kennzeichnung mit.

2. WELCHE DATEN VERARBEITET DOGDAYS OF SUMMER?

2.1. PROFILDATEN
Profildaten sind persönliche und demographische Angaben zu Ihrer Person (sogenannte Stammdaten), die Sie uns bei der Registrierung für ihr Kunden-Konto mitteilen. Ihre Profildaten umfassen beispielsweise:
– Ihren Vor- und Nachnamen
– Ihre Kontaktdaten
– Demographische Angaben wie Ihr Geschlecht, Alter und Wohnort

Pflichtangaben sind in der Regel Ihr Name, Ihre E-Mail-Adresse und ein selbst gewähltes Passwort. Ihre E-Mail-Adresse und das Passwort bilden später Ihre Login-Daten.
Profildaten können auch weitere Angaben zu Ihrer Person und Ihren Interessen umfassen. Diese können bereits im Rahmen der Registrierung für den Service erhoben oder erst nachträglich ergänzt werden. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn Sie später freiwillige Angaben in Ihrem Profil hinzufügen oder Sie Ihr Kunden-Konto für die Anmeldung bei einem Service benutzen möchten, der zusätzliche Pflichtangaben erfordert.

2.2. KONTAKTDATEN
Wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen, erfassen wir dabei Ihre Kontaktdaten. Ihre Kontaktdaten können je nachdem, wie Sie mit uns in Kontakt treten (bspw. telefonisch oder per E-Mail) Ihren Namen, Postanschriften, Telefonnummern, Faxnummern, E-Mail-Adressen, Details zu Ihren Profilen in sozialen Netzwerken (beispielsweise erhalten wir Ihre Facebook-ID, wenn Sie uns über Facebook ansprechen), Benutzernamen und ähnliche Kontaktdetails umfassen.

2.3. EINKAUFSDATEN
Wenn Sie bei Dogdays of Summer etwas bestellen oder vor Ort einkaufen erfassen wir Ihre Einkaufsdaten. Einkaufsdaten können je nach Verkaufsart und Bearbeitungsstatus folgende Informationen umfassen:
– Bestellnummer
– Details zu den gekauften Sachen (Bezeichnung, Größe, Farbe, Kaufpreis usw.)
– Angaben zur Zahlungsart
– Liefer- und Rechnungsanschriften
– Mitteilungen und Kommunikation in Bezug auf Einkäufe (z.B. Widerrufserklärungen, Reklamationen und Mitteilungen an den Kundenservice)
– Liefer- und Bezahlstatus, z.B. „Erledigt“ oder „Versendet“
– Rücksendestatus, z.B. „Erfolgreich abgeschlossen“
– Angaben von an der Vertragsdurchführung beteiligten Dienstleistern (bei Versandkauf etwa Sendungsnummern von Paketdienstleistern)

2.4. ZAHLUNGSDATEN
Wir bieten Ihnen die gängigen Zahlungsmethoden im Online-Handel an – insbesondere Vorkasse, Kreditkarte oder PayPal. Für die Zahlungsabwicklung erfassen wir die von Ihnen mitgeteilten Zahlungsdaten. Weitere Zahlungsdaten erhalten wir von externen Zahlungsdienstleistern, mit denen wir zur Zahlungsdurchführung zusammenarbeiten. An unsere Zahlungsdienstleister geben wir nur solche Daten weiter, die für die Zahlungsabwicklung notwendig sind.
Zahlungsdaten sind zum Beispiel:
– Bevorzugte Zahlungsart
– Rechnungsadressen
– IBAN und BIC bzw. Kontonummer und Bankleitzahl
– Kreditkartendaten

Zu den Zahlungsdaten gehören auch weitere Informationen, die im unmittelbaren Zusammenhang mit der Zahlungsabwicklung anfallen. Dies betrifft beispielsweise Angaben, die externe Zahlungsdienstleister zur Identifikation verwenden, wie etwa Ihre PayPal-ID (sofern Sie mit PayPal bezahlen).

2.5. MITTEILUNGEN / GESPRÄCHSINHALTE
Wenn Sie telefonisch, per Post, über Social-Media-Dienste, Kontakt-Formulare oder auf andere Weise mit uns oder anderen Nutzern zu Produkten (z.B. Produktbewertungen) und anderen Themen kommunizieren, erfassen wir die Inhalte Ihrer Mitteilungen.
Gegebenenfalls werden wir Ihre Mitteilungen an die für Ihr Anliegen zuständige Stelle weiterleiten, etwa an Partnerunternehmen oder Hersteller. Für den Fall einer eventuellen Weiterleitung an ein anderes Unternehmen (z.B. wenn Sie uns Feedback an den Hersteller eines Produkts zukommen lassen) haben Sie selbstverständlich die Möglichkeit, uns mitzuteilen, dass Ihre Daten ausschließlich von Dogdays of Summer verwendet werden sollen. In diesem Fall leiten wir Ihre Anfrage nicht oder nur ohne Ihre persönlichen Angaben an die zuständige Stelle weiter, sofern Ihr Anliegen auf diese Weise bearbeitet werden kann.
Soweit Sie uns über dafür vorgesehene Funktionen Mitteilungen für andere Nutzer übermitteln (z.B. Produktbewertungen), können diese von uns innerhalb unserer Services veröffentlicht werden.
Dogdays of Summer nutzt für die Kommunikation mit Kunden und Nutzern auch die Angebote von sozialen Netzwerken wie beispielsweise Facebook, Instagram oder Twitter. Wir nutzen diese beliebten Plattformen, um Ihnen neben unseren eigenen Kommunikationskanälen weitere Kontakt- und Informationsmöglichkeiten zu bieten. Bitte beachten Sie jedoch, dass wir keinen Einfluss auf die Nutzungsbedingungen der sozialen Netzwerke und der von ihnen angebotenen Dienste sowie nur begrenzten Einfluss auf deren Datenverarbeitung haben. Wir bitten Sie daher, sorgfältig zu prüfen, welche persönlichen Daten Sie uns über die sozialen Netzwerke mitteilen. Wir können keinen Einfluss auf das Verhalten der Betreiber der sozialen Netzwerke, anderer Nutzer sowie Dritter nehmen, die mit den Betreibern der sozialen Netzwerke möglicherweise zusammenarbeiten oder ebenfalls deren Dienste nutzen.

2.6. SOZIALE NETZWERKDATEN
Dogdays of Summer unterhält Profilseiten in verschiedenen sozialen Netzwerken. Zudem sind in unseren Services möglicherweise Funktionen von sozialen Netzwerken integriert. Das können Messenger-Dienste und sogenannte Social Plug-ins oder Social Logins wie „Anmelden mit Facebook“ sein. Wenn Sie mit uns über unsere Social-Media-Profile direkt in Kontakt treten oder die in unsere Services integrierten Funktionen von sozialen Netzwerken verwenden und dabei Mitglied des jeweiligen sozialen Netzwerks sind, erhalten wir von dem Betreiber des sozialen Netzwerks möglicherweise Daten, mit denen Sie identifiziert werden können. In der Regel können wir die folgenden Daten einsehen:
– Ihre bei dem jeweiligen sozialen Netzwerk hinterlegten öffentlichen Profilinformationen (z.B. Name, Profilbild)
– Angaben zum von Ihnen verwendeten Gerätetyp
– die Konto-ID Ihres Profils bei dem jeweiligen Netzwerk (z.B. Facebook-ID)

Wir verwenden zurzeit den Messenger-Dienst von Facebook und Social Plug-ins/Logins der folgenden sozialen Netzwerke:

– Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Ireland („Facebook“). Den Link zur Datenschutzerklärung von Facebook finden Sie hier: Datenschutzhinweise von Facebook.

– Twitter Inc., 795 Folsom St., Suite 600, San Francisco, CA 94107, USA („Twitter“). Den Link zur Datenschutzerklärung von Twitter finden Sie hier: Datenschutzhinweise von Twitter.

– Pinterest Inc., 635 High Street, Palo Alto, CA, USA („Pinterest“). Den Link zur Datenschutzerklärung von Pinterest finden Sie hier: Datenschutzhinweise von Pinterest.

2.7. GERÄTE – und ZUGRIFFSDATEN
Bei der Nutzung von Online- und mobilen Services ist es unvermeidlich, dass technische Daten entstehen und verarbeitet werden, um die angebotenen Funktionen und Inhalte bereitstellen und auf Ihrem Gerät anzeigen zu können. Wir bezeichnen diese Daten zusammengefasst als „Geräte- und Zugriffsdaten“. Geräte- und Zugriffsdaten entstehen bei jeder Nutzung eines Online- und mobilen Dienstes. Dabei spielt es keine Rolle, wer der Anbieter ist. Geräte- und Zugriffsdaten fallen daher beispielsweise an bei der Nutzung von:

– Websites
– Apps
– Social-Media-Profile
– E-Mail-Newslettern (d.h. wenn Ihre Newsletter-Interaktion erfasst wird)

Geräte- und Zugriffsdaten umfassen folgende Kategorien:

– Allgemeine Geräteinformationen, etwa Angaben zum Gerätetyp, zur Version des Betriebssystems, Konfigurationseinstellungen (z.B. Spracheinstellungen, Systemberechtigungen), Informationen zur Internetverbindung (z.B. Name des Mobilfunknetzes, Verbindungsgeschwindigkeit) und zur verwendeten App (z.B. Name und Version der App).

– Identifizierungs-Daten (IDs), etwa Session-IDs, Cookie-IDs, eindeutige Geräte-Kennnummern (z.B. Google Werbe-ID, Apple Ad-ID), Konto-IDs von Drittanbietern (sofern Sie Social Plug-ins oder Social-Logins oder Zahlung per PayPal verwenden) und andere gängige Internettechnologien, um Ihren Webbrowser, Ihr Gerät oder eine bestimmte App-Installation wiedererkennen zu können.

– Zugriffsdaten, die bei jedem Online-Zugriff auf Webserver und Datenbanken von Apps und Webbrowsern automatisch übermittelt werden (im Rahmen von sogenannten HTTP-Requests). Dabei handelt es sich um standardisierte Informationen zu den angeforderten Inhalten (etwa den Namen und Dateityp einer aufgerufenen Datei) sowie weitere Informationen zum Serverzugriff (wie z.B. übermittelte Datenmenge und Fehlercodes), zu Ihrem Gerät (z.B. Gerätetyp, Betriebssystem, Softwareversionen, Gerätekennungen, IP-Adresse, die zuvor besuchte Seite und den Zeitpunkt des Zugriffs.

3. Wozu verwendet Dogdays of Summer meine Daten?

Dogdays of Summer verarbeitet Ihre Daten unter Einhaltung aller anwendbaren Datenschutzgesetze. Dabei beachten wir selbstverständlich die Grundsätze des Datenschutzrechts für die Verarbeitung personenbezogener Daten. Ihre Daten verarbeiten wir daher grundsätzlich nur zu den Ihnen in dieser Datenschutzerklärung erläuterten oder bei der Erhebung der Daten mitgeteilten Zwecke. Diese sind in erster Linie die Einkaufsabwicklung und die Bereitstellung, Personalisierung und Weiterentwicklung sowie die Sicherheit unserer Services.

In diesem Abschnitt teilen wir Ihnen auch mit, auf welcher gesetzlichen Grundlage (Rechtsgrundlage) wir zu den einzelnen Zwecken Daten verarbeiten. Je nachdem, auf welcher Rechtsgrundlage wir Ihre Daten verarbeiten, können Ihnen – zusätzlich zu Ihren immer bestehenden Datenschutzrechten wie dem Recht auf Auskunft – besondere Datenschutzrechte zustehen. Beispielsweise haben Sie in einigen Fällen das Recht, der Verarbeitung Ihrer Daten zu widersprechen. Weitere Information finden Sie unter „Welche Datenschutzrechte habe ich?“

3.1. KAUF- und SERVICEABWICKLUNG
Wir verarbeiten Ihre Daten im jeweils erforderlichen Umfang zur Vertragserfüllung und für die Bereitstellung und Durchführung weiterer von Ihnen angefragten Services, wie dies in dieser Datenschutzerklärung beschrieben ist. Die Zwecke der jeweils erforderlichen Datenverarbeitung richten sich daher nach dem Zweck des jeweils mit Ihnen vereinbarten Vertrags (einschließlich unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen und ggf. Service-spezifischen Geschäfts- oder Nutzungsbedingungen) oder von Ihnen angefragten Services.

Die wichtigsten Zwecke sind:

– Die Durchführung von Kaufverträgen und des Kundenservice einschließlich der Versand- und Zahlungsabwicklung, des Forderungsmanagements sowie der Bearbeitung von Retouren, Reklamationen und Gewährleistungsfällen.

– Die Bereitstellung, Personalisierung und bedarfsgerechte Gestaltung unserer Services einschließlich der jeweiligen Websites, allfälliger Apps und geräte- und plattformübergreifenden Funktionen.

– Die Bereitstellung von lokalen Services

– Die Bereitstellung von Nachrichten, Meldungen, Newslettern und anderer Direktkommunikation, soweit dies fester Bestandteil unserer vertraglichen Leistungen oder der von Ihnen angefragten Services ist.

– Die Gewährleistung der generellen Sicherheit, Betriebsfähigkeit und Stabilität unserer Services einschließlich der Abwehr von Angriffen.

– Die nicht-werbliche Kommunikation mit Ihnen zu technischen, sicherheits- und vertragsrelevanten Betreffs (z.B. Betrugswarnungen, Konto-Sperrung oder Vertragsänderungen).

– Die Ausstellung, Einlösung, Auslieferung von Gutscheinen.

– Die Durchführung von Aktionen und Gewinnspielen.

Rechtsgrundlagen:
Soweit der Zweck in der Durchführung eines mit Ihnen vereinbarten Vertrags bzw. der Bereitstellung eines von Ihnen angefragten Services liegt, ist die Rechtsgrundlage Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO. Andernfalls ist die Rechtsgrundlage Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO, wobei unsere berechtigten Interessen in den oben genannten Zwecken liegen.

3.2. DATENÜBERMITTLUNG an INKASSOANBIETER

Sollten Sie offene Rechnungen trotz wiederholter Mahnung nicht begleichen, können wir die für die Beauftragung eines Inkassodienstleisters erforderlichen Daten an einen Inkassodienstleister zum Zweck des Eintreibens der Forderung übermitteln. Alternativ können wir die offene Forderung an einen Inkassodienstleister veräußern, der dann die Forderung im eigenen Namen geltend machen kann.

Rechtsgrundlage:
Die Rechtsgrundlage für die Übermittlung der Daten im Rahmen des Treuhandinkasso ist Art. 6 Absatz 1 b) DSGVO; die Übermittlung der Daten im Rahmen des Forderungsverkaufs erfolgt auf Basis von Art. 6 Absatz 1 f) DSGVO.

3.3. AUFGRUND IHRER EINWILLIGUNG

Falls Sie uns eine Einwilligung in die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erteilt haben, ist in erster Linie Ihre Einwilligung die Grundlage unserer Datenverarbeitung. Welche Ihrer Daten wir aufgrund Ihrer Einwilligung verarbeiten, hängt vom Zweck Ihrer Einwilligung ab. Typisch Zwecke sind beispielsweise:

– Die Bestellung eines Newsletters.
– Die Teilnahme an Befragungen.
– Die Verarbeitung von besonders sensiblen Daten, aus denen z.B. Ihre politischen Meinungen, religiöse oder weltanschauliche Überzeugungen oder Ihr Gesundheitszustand hervorgehen.
– Die Aufzeichnung von Telefongesprächen, die Sie z.B. mit unserer Hotline führen.
– Die Übermittlung Ihrer Daten an Dritte oder in ein Land außerhalb der Europäischen Union.
– Die Durchführung einer Bonitätsprüfung (sofern Sie nicht für die Vertragserfüllung oder vorvertragliche Maßnahmen erforderlich ist).
– Die Verarbeitung Ihrer Standortdaten durch Google Maps in bestimmten Fällen, um Ihnen beispielsweise Informationen über die nächstgelegenen Abholpunkte einer Bestellung zu bieten.

WIDERRUFSHINWEIS:
Sie können eine zuvor erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per Post, Brief oder Fax.
Weitere Hinweise finden Sie unter „Welche Datenschutzrechte habe ich?“

3.4. ANDERE ZWECKE

Wenn es das Datenschutzrecht erlaubt, können wir Ihre Daten ohne Ihre Einwilligung auch für neue Zwecke etwa bei der Durchführung von Datenanalysen und bei der Weiterentwicklung unserer Services und Inhalte verwenden. Voraussetzung dafür ist, dass diese neuen Zwecke, für die die Daten genutzt werden sollen, bei der Erhebung der betreffenden Daten noch nicht feststanden bzw. noch nicht absehbar waren und die neuen Zwecke mit denjenigen Zwecken vereinbar sind, für die die betreffenden Daten ursprünglich erhoben worden sind. Beispielsweise können neue Entwicklungen im rechtlichen oder technischen Bereich und neuartige Geschäftsmodelle und Services zu neuen Verarbeitungszwecken führen.

3.5. INFORMATIONEN zur WEBSITE und WEITEREN DIENSTEN

Wir verwenden Ihre Daten für die Bereitstellung der Dogdays of Summer Websites und Apps. Neben den Geräte- und Zugriffsdaten, die bei jeder Nutzung dieser Services anfallen, hängen die Art der verarbeiteten Daten sowie die Verarbeitungszwecke insbesondere davon ab, wie Sie die über unsere Services bereitgestellten Funktionen und Services nutzen. Daneben verwenden wir die bei der Nutzung unserer Services anfallenden Daten, um herauszufinden, wie unser Online-Angebot genutzt wird. Wir nutzen diese Informationen unter anderem im Rahmen der Shopping-Personalisierung, für die Verbesserung unserer Services sowie für personalisierte Werbung.

Den jeweils verantwortlichen Anbieter des Service können Sie dem Impressum der jeweiligen Website bzw. der jeweiligen App entnehmen.

3.6. WELCHE DATEN WERDEN ERFASST?
Wir erfassen grundsätzlich alle Daten, die Sie uns über unsere Services direkt mitteilen.

Bei jedem Zugriff auf unsere Server und Datenbanken fallen Geräte- und Zugriffsdaten an, die in sogenannten Server-Logfiles protokolliert werden. Die darin enthaltene IP-Adresse wird nach Ende des jeweiligen Zugriffs kurzfristig anonymisiert, sobald die Speicherung für die Aufrechterhaltung der Funktionsfähigkeit der jeweiligen Website nicht mehr erforderlich ist.
Sofern verfügbar und auf Ihrem Gerät aktiviert, erfassen wir auch eine gerätespezifische Kennnummer (z.B. eine sogenannte „Werbe-ID“, wenn Sie ein Android-Gerät verwenden bzw. „Ad-ID“, wenn Sie ein Apple-Gerät verwenden). Diese Gerätekennung wird vom Hersteller des Betriebssystems Ihres Geräts vergeben und kann von Websites und Apps ausgelesen und verwendet werden, um Ihnen Inhalte auf Grundlage Ihrer Nutzungsgewohnheiten zu präsentieren. Wenn Sie dies nicht wünschen, können Sie dies in den Browsereinstellungen oder Systemeinstellungen Ihres Geräts jederzeit deaktivieren.

3.7. LOGIN
Wir richten für Nutzer, die sich für ein Kunden-Konto oder einen anderen Dienst registrieren, einen passwortgeschützten persönlichen Zugang ein. Sofern Sie sich nach einem Login mit Ihren Login-Daten nicht wieder abmelden, bleiben Sie in den meisten unserer Services automatisch eingeloggt. Je nach Art des Services wird hierfür eine Cookie- oder vergleichbare Technologie verwendet. Diese Funktion ermöglicht Ihnen die Nutzung eines Teils unserer Dienste, ohne sich jedes Mal erneut einloggen zu müssen. Aus Sicherheitsgründen werden Sie jedoch nochmals zur Eingabe Ihres Passworts aufgefordert, wenn beispielsweise Ihre Profildaten geändert werden sollen oder Sie eine Bestellung aufgeben möchten.

3.8. SOCIAL PLUG-INS
Unsere Services können Social Plug-ins („Plug-ins“) von verschiedenen sozialen Netzwerken enthalten. Mit Hilfe dieser Plug-ins können Sie beispielsweise Inhalte teilen oder Produkte weiterempfehlen. Die Plug-ins sind standardmäßig deaktiviert und senden daher keine Daten. Durch einen Klick auf eine entsprechende Schaltfläche (z.B. „Social Media aktivieren“) können Sie die Plug-ins aktivieren. Die Plug-ins lassen sich mit einem Klick auch wieder deaktivieren. Wenn die Plug-ins aktiviert sind, baut Ihr Webbrowser mit den Webservern des jeweiligen sozialen Netzwerks eine direkte Verbindung auf. Der Inhalt des Plug-ins wird dann vom sozialen Netzwerk direkt an Ihren Webbrowser übermittelt und von diesem in unsere Website eingebunden. Durch die Einbindung der Plug-ins erhält das soziale Netzwerk die Information, dass Sie die entsprechende Seite unseres Internetauftritts aufgerufen haben und kann Ihre Geräte- und Zugriffsdaten erfassen. Sind Sie bei dem sozialen Netzwerk eingeloggt, kann dieses den Besuch auch Ihrem Konto bei dem jeweiligen sozialen Netzwerk zuordnen. Wenn Sie mit den Plug-ins interagieren, zum Beispiel den Facebook “Gefällt mir”-Button betätigen oder einen Kommentar abgeben, wird die entsprechende Information von Ihrem Browser direkt an das soziale Netzwerk übermittelt und dort gespeichert. Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch soziale Netzwerke sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen der jeweiligen Netzwerke bzw. Webseiten.

Die Links hierzu finden Sie weiter unten. Auch wenn Sie bei den sozialen Netzwerken nicht angemeldet sind, können von Webseiten mit aktiven Social Plug-ins Daten an die Netzwerke gesendet werden. Durch ein aktives Plug-in wird bei jedem Aufruf der Webseite ein Cookie mit einer ID gesetzt. Da Ihr Webbrowser dieses Cookie bei jeder Verbindung mit einem Server ungefragt mitschickt, könnte das soziale Netzwerk damit prinzipiell ein Profil erstellen, welche Webseiten der zu der ID gehörende Nutzer aufgerufen hat. Und es wäre dann auch durchaus möglich, diese Kennung später – etwa beim späteren Anmelden bei dem sozialen Netzwerk – auch wieder einer Person zuzuordnen.

– Social Plug-ins von Facebook
Wir verwenden auf einigen Websites Plug-ins des sozialen Netzwerkes facebook.com, welches von der Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA betrieben wird („Facebook“). Den Link zur Datenschutzerklärung von Facebook finden Sie hier: Datenschutzhinweise von Facebook.

– Social Plug-ins von Twitter
Wir verwenden auf einigen Websites Plug-ins des sozialen Netzwerkes Twitter, welches von der Twitter Inc., 795 Folsom St., Suite 600, San Francisco, CA 94107, USA betrieben wird („Twitter“). Den Link zur Datenschutzerklärung von Twitter finden Sie hier: Datenschutzhinweise von Twitter.

– Social Plug-ins von Pinterest
Wir verwenden auf einigen Websites Plug-ins des sozialen Netzwerkes Pinterest, welches von der Pinterest Inc., 635 High Street, Palo Alto, CA, USA betrieben wird („Pinterest“). Den Link zur Datenschutzerklärung von Pinterest finden Sie hier: Datenschutzhinweise von Pinterest.

3.9. SOCIAL LOGINS
Wir bieten Ihnen in unseren Services möglicherweise an, sich direkt mit Ihrem Konto von sozialen Netzwerken bei uns zu registrieren. Sofern Sie diese Funktion nutzen wollen, werden Sie zunächst zum Angebot des jeweiligen sozialen Netzwerks weitergeleitet. Dort werden Sie aufgefordert, sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anzumelden. Wir nehmen von Ihren Anmeldedaten selbstverständlich keine Kenntnis. Sind Sie bereits angemeldet, wird dieser Schritt übersprungen. Im Anschluss teilt Ihnen das jeweilige soziale Netzwerk mit und bittet Sie um Bestätigung, welche Daten an uns übermittelt werden (z.B. öffentliches Profil, Freundesliste, E-Mail-Adresse und aktueller Wohnort). Mit den übermittelten Daten erstellen wir Ihr Kunden-Konto, wobei beispielsweise Ihre Freundesliste selbstverständlich nicht von uns gespeichert wird. Eine darüberhinausgehende dauerhafte Verknüpfung zwischen Ihrem Kunden-Konto und Ihrem Konto bei dem sozialen Netzwerk findet nicht statt. Daneben erhalten wir von den Anbietern der jeweiligen sozialen Netzwerke soziale Netzwerkdaten.

3.10. WEBSITE-COOKIES
Unsere Websites verwenden Cookies. Das Akzeptieren von Cookies ist keine Voraussetzung zum Besuch unserer Websites. Jedoch weisen wir Sie darauf hin, dass unsere Websites nur eingeschränkte Funktionalitäten haben können, wenn Sie Cookies nicht akzeptieren. In Ihrem Webbrowser können Sie einstellen, dass eine Speicherung von Cookies nur akzeptiert wird, wenn Sie dem zustimmen.

Was sind Cookies?
Cookies sind kleine Text-Dateien, die von Ihrem Webbrowser gespeichert werden und die bestimmte Einstellungen und Daten zum Austausch mit unserem Webserver speichern.
Grundsätzlich unterscheidet man zwei verschiedenen Arten von Cookies, sogenannte Session-Cookies, die gelöscht werden, sobald Sie Ihren Browser schließen und temporäre/permanente Cookies, die für einen längeren Zeitraum gespeichert werden. Diese Speicherung hilft uns, unsere Websites und Services für Sie entsprechend zu gestalten und erleichtert Ihnen die Nutzung, indem beispielsweise bestimmte Eingaben von Ihnen so gespeichert werden, dass Sie diese nicht ständig wiederholen müssen.

Die von unseren Websites verwendeten Cookies können von uns oder von Werbepartnern stammen. Wenn Sie nur die von Dogdays of Summer verwendeten Cookies, nicht aber die Cookies unserer Werbepartner akzeptieren wollen, können Sie eine entsprechende Einstellung in Ihrem Browser (z.B. „Cookies von Drittanbietern blockieren“) wählen. In der Regel wird Ihnen in der Menüleiste Ihres Webbrowsers über die Hilfe-Funktion angezeigt, wie Sie neue Cookies abweisen und bereits erhaltene ausschalten können. Wir empfehlen Ihnen, bei gemeinsam genutzten Computern, welche so eingestellt sind, dass Sie Cookies und Flash Cookies akzeptieren, sich nach Beendigung der Nutzung unserer Websites vollständig abzumelden.

Für unsere Services kommen drei Kategorien von Cookies zum Einsatz:

– Notwendige Cookies: Diese Cookies sind für die optimale Navigation und Bedienung der Website erforderlich. Beispielsweise wird mit diesen Cookies die Warenkorb-Funktion umgesetzt, so dass die Waren in Ihrem Warenkorb gespeichert bleiben, während Sie den Einkauf fortsetzen. Die notwendigen Cookies dienen auch der Speicherung bestimmter Eingaben und Einstellungen, die Sie getätigt haben, so dass Sie diese nicht ständig wiederholen müssen sowie dazu, Inhalte von Dogdays of Summer auf Ihre individuellen Interessen abzustimmen. Ohne notwendige Cookies kann die Website nicht oder nur eingeschränkt genutzt werden.

– Statistik-Cookies: Diese Cookies erfassen Geräte- und Zugriffsdaten, um die Benutzung unserer Websites zu analysieren, etwa welche Bereiche der Website wie genutzt werden (sogenanntes Surfverhalten), wie schnell Inhalte geladen werden und ob Fehler auftreten. Diese Cookies enthalten nur anonyme oder pseudonyme Informationen und werden nur verwendet, um unsere Website zu verbessern und herauszufinden, was unsere Nutzer interessiert, sowie um zu messen, wie effektiv unsere Werbung ist. Statistik-Cookies können blockiert werden, ohne dass die Navigation und Bedienung der Website beeinträchtigt wird.

– Marketing-Cookies („Tracking-Cookies“): Diese Cookies enthalten Identifikatoren und erfassen Geräte- und Zugriffsdaten, um personalisierte Werbung auf Websites auf Ihre individuellen Interessen abzustimmen. Auch unsere Werbepartner, die Online-Werbenetzwerke betreiben, erfassen auf unseren Websites Geräte- und Zugriffsdaten. So können wir Ihnen auch auf anderen Websites und in Apps von anderen Anbietern personalisierte Werbung anzeigen, die zu Ihren Interessen passt (sog. Retargeting). Marketing-Cookies können blockiert werden, ohne dass die Navigation und Bedienung der Website beeinträchtigt wird.

3.11. NUTZUNGSANALYSE
Wir setzen in all unseren Services gängige Tracking-Technologien zur Auswertung von Geräte- und Zugriffsdaten ein. So können wir erfahren, wie unser Angebot von unseren Nutzern im Allgemeinen genutzt wird. Dabei kommen Identifikations-Cookies und vergleichbare Identifikatoren zum Einsatz. Wir erfahren auf diese Weise zum Beispiel, welche Inhalte und Themen besonders beliebt sind, zu welchen Zeiten unsere Services besonders häufig genutzt werden, aus welchen Regionen (bis auf Städteebene) unsere Services genutzt werden und welche Browser und Geräte unsere Nutzer im Allgemeinen verwenden.

4. AN WEN WERDEN MEINE DATEN WEITERGEGEBEN?

Dogdays of Summer gibt Ihre Daten nur weiter, wenn das nach österreichischem oder europäischen Datenschutzrecht erlaubt ist. Wir arbeiten mit einigen Dienstleistern besonders eng zusammen, etwa mit Logistik-/Versandunternehmen. Diese Dienstleister dürfen Ihre Daten grundsätzlich nur unter besonderen Bedingungen in unserem Auftrag verarbeiten. Soweit wir diese als Auftragsverarbeiter einsetzen, erhalten die Dienstleister nur in dem Umfang und für den Zeitraum Zugriff auf Ihre Daten, wie dies für die Erbringung der jeweiligen Leistung erforderlich ist.

4.1. VERSANDUNTERNEHMEN
Zur Auslieferung von Bestellungen arbeiten wir mit externen Versanddienstleistern zusammen. Diese Versanddienstleister erhalten von uns zur Ausführung des jeweiligen Auftrags folgende Daten:
– Ihren Namen
– Ihre Lieferanschrift
– ggf. Ihre Postnummer
– ggf. Ihre E-Mail-Adresse (sofern der Versanddienstleister Sie per E-Mail über den voraussichtlichen Zustellungstermin informieren möchte)

4.2. ZAHLUNGSDIENSTLEISTER
Wir bieten verschiedene Zahlungsmöglichkeiten an, wie z.B. Vorauszahlung, Zahlung per Kreditkarte und Zahlung per PayPal. Zu diesem Zweck können Zahlungsdaten an Zahlungsdienstleister, mit denen wir zusammenarbeiten, übermittelt werden. Weitere Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Zahlungsdienstleister finden Sie in deren Datenschutzrichtlinien:
– Klarna Payments (Sofort- Banking)
– Paypal
– Stripe (Kreditkartenzahlung)

Weitere Plug-Ins:
– WooCommerce
– Jetpack (zB. für Statistiken)
– WooCommerce PDF Invoices & Packing Slips (PDF Rechnungen)
– YITH WooCommerce Wunschliste (speichert die Produkte auf eine Wunschliste, die man auswählt)
– YITH WooCommerce Gift Cards (Personenbezogene Daten werden zur Erstellung und dem Versand von Geschenkgutscheinen verarbeitet)

4.3. BEHÖRDEN und SONSTIGE DRITTE
Soweit wir durch eine Behörden- oder Gerichtsentscheidung verpflichtet sind oder zur Rechts- oder Strafverfolgung geben wir Ihre Daten erforderlichenfalls an Strafverfolgungsbehörden oder sonstige Dritte weiter.

5. WELCHE DATENSCHUTZRECHTE HABE ICH?

Sie haben unter den jeweiligen gesetzlichen Voraussetzungen die folgenden gesetzlichen Datenschutzrechte:
– Recht auf Auskunft (Artikel 15 DSGVO),
– Recht auf Löschung (Artikel 17 DSGVO),
– Recht auf Berichtigung (Artikel 16 DSGVO),
– Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Artikel 18 DSGVO),
– Recht auf Datenübertragbarkeit (Artikel 20 DSGVO),
– Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Artikel 77 DSGVO),
– Recht auf Widerruf von Einwilligungen (Artikel 7 Absatz 3 DSGVO)
– sowie das Recht auf Widerspruch gegen bestimmte Datenverarbeitungsmaßnahmen (Artikel 21 DSGVO).
Falls Sie Ihre Datenschutzrechte geltend machen möchten, können Sie sich unter info@dogdaysofsummer.at jederzeit an unser Datenschutz-Team wenden.

WICHTIGE HINWEISE:
Um sicherzustellen, dass bei Auskunftsersuchen Ihre Daten nicht an Dritte herausgegeben werden, fügen Sie Ihrer Anfrage bitte per E-Mail oder per Post einen ausreichenden Identitätsnachweis bei.
Die meisten Ihrer Angaben können Sie selbst in Ihrem Kunden-Konto ändern. für alle anderen Fälle kontaktieren Sie bitte den Kundenservice.
Die Zuständigkeiten der Datenschutzbehörden richten sich nach dem Sitz der verantwortlichen Stelle. Sie können sich aber auch an jede beliebige Datenschutzbehörde in jedem Mitgliedstaat der Europäischen Union, insbesondere an Ihrem Wohnort, wenden, die Ihre Beschwerde dann an die zuständige Behörde weiterleiten wird.
Wenn Sie eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit widerrufen. Ein Widerruf hat keine Auswirkungen auf die Zulässigkeit der vor Ihrem Widerruf durchgeführten Verarbeitung Ihrer Daten.

Der Verarbeitung Ihrer Daten für Zwecke der Werbung, einschließlich Direktwerbung (auch in Gestalt von Datenanalysen) können Sie jederzeit ohne Angabe von Gründen widersprechen.
Wenn wir die Verarbeitung Ihrer Daten auf eine Interessenabwägung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO stützen können Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen.

Bei Ausübung eines Widerspruchs bitten wir Sie um Darlegung der Gründe, weshalb wir Ihre Daten nicht verarbeiten sollten. Im Falle Ihres begründeten Widerspruchs prüfen wir die Sachlage und werden entweder die Verarbeitung einstellen bzw. anpassen oder Ihnen unsere zwingenden schutzwürdigen Gründe mitteilen, aufgrund derer wir die Verarbeitung fortführen dürfen.

6. WANN WERDEN MEINE DATEN GELÖSCHT?
Wir werden Ihre personenbezogenen Daten so lange speichern, wie es für die in dieser Datenschutzerklärung genannten Zwecke notwendig ist, insbesondere zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Verpflichtungen. Ggf. werden wir Ihre personenbezogenen Daten auch zu anderen Zwecken speichern, wenn bzw. solange das Gesetz uns die weitere Speicherung für bestimmte Zwecke erlaubt, einschließlich für die Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Wenn Sie Ihr Kunden-Konto schließen, werden wir alle über Sie gespeicherten Daten löschen. Falls eine vollständige Löschung Ihrer Daten aus gesetzlichen Gründen nicht möglich oder nicht erforderlich ist, werden die betreffenden Daten für die weitere Verarbeitung gesperrt.
Eine Sperrung erfolgt beispielsweise in folgenden Fällen:

– Ihre Bestell- und Zahlungsdaten und ggf. weitere Daten unterliegen in der Regel verschiedenen gesetzlichen Aufbewahrungspflichten, etwa aus dem Unternehmergesetzbuch (UGB) und der Abgabenordnung (AO). Das Gesetz verpflichtet uns, diese Daten für Steuerprüfungen und Wirtschaftsprüfungen bis zu zehn Jahre aufzubewahren. Erst anschließend dürfen wir die betreffenden Daten endgültig löschen.

– Auch wenn Ihre Daten keiner gesetzlichen Aufbewahrungspflicht unterliegen, können wir in den gesetzlich erlaubten Fällen von einer sofortigen Löschung absehen und stattdessen zunächst eine Sperrung vornehmen. Dies gilt insbesondere in Fällen, bei denen wir die betreffenden Daten möglicherweise noch für die weitere Vertragsabwicklung oder die Rechtsverfolgung oder Rechtsverteidigung (z.B. bei Reklamationen) benötigen. Das maßgebliche Kriterium für die Dauer der Sperrung sind dann die gesetzlichen Verjährungsfristen. Nach Ablauf der relevanten Verjährungsfristen werden die betreffenden Daten endgültig gelöscht.

7. WIE WERDEN MEINE DATEN GESCHÜTZT?
Ihre persönlichen Daten werden bei uns sicher durch Verschlüsselung übertragen. Dies gilt für Ihre Bestellung und auch für das Kundenlogin. Wir bedienen uns dabei des Codierungssystems SSL (Secure Socket Layer). Des Weiteren sichern wir unsere Websites und sonstigen Systeme durch technische und organisatorische Maßnahmen gegen Verlust, Zerstörung, Zugriff, Veränderung oder Verbreitung Ihrer Daten durch unbefugte Personen ab.

8. ÄNDERUNGEN DER DATENSCHUTZERKLÄRUNG
Im Zuge der Weiterentwicklung unserer Websites und Apps und der Implementierung neuer Technologien, um unseren Service für Sie zu verbessern, können Änderungen dieser Datenschutz-Hinweise erforderlich werden. Daher empfehlen wir Ihnen, sich diese Datenschutzerklärung von Zeit zu Zeit erneut durchzulesen.

9. ANSPRECHPARTNER
Unter info@dogdaysofsummer.at können Sie jederzeit unser Datenschutz-Team für allgemeine Fragen zum Datenschutz sowie zur Durchsetzung Ihrer Rechte kontaktieren.
Für direkten Kontakt zu unserer Datenschutzbeauftragten richten Sie Ihr Anliegen bitte postalisch an die unten genannte Adresse mit dem Hinweis “Zu Händen der Datenschutzbeauftragten”:

Dogdays of Summer OG
, Volksgartenstraße 4-6, 8020 Graz, 
info@dogdaysofsummer.at

Frauen
Männer
Grösse Brustumfang Taillenumfang Hüftumfang
XXS <73 cm <58cm <80 cm
XS 74-81 cm 59-64 cm 80-89 cm
S 82-89 cm 65-70 cm 90-97 cm
M 90-97 cm 71-76 cm 98-104 cm
L 98-107 cm 77-82 cm 105-112 cm
XL 108-119 cm 83-88cm 113-122 cm
XXL 120-131 cm 89 cm 123-134 cm
Grösse Brustumfang Taillenumfang Hüftumfang
XS <93 cm <81 cm <97 cm
S 94-97 cm 82-85 cm 98-101 cm
M 98-101 cm 86-89 cm 102-105 cm
L 102-105 cm 90-94 cm 106-109 cm
XL 106-109 cm 95-99 cm 110-113 cm
XXL 110-113 cm 100-104 cm 114-117 cm
XXXL >114 cm >105 cm >118 cm